Rating

 

Viele Unternehmen scheuen immer noch die Auseinandersetzung mit dem Thema Rating - sei es aus Kostengründen, aus Unkenntnis, aus Zeitmangel oder auf Grund der falschen Annahme, Ratings würden sie nicht betreffen und sie wären mit der gesetzlichen Fortschreibung der Basler Eigenkapitalrichtlinie auch nicht Voraussetzung für Kreditentscheidungen.

Tatsache ist jedoch, dass für die Banken schon heute zusätzliche nationale Vorschriften gelten, die sich auf die Kreditnehmer auswirken, insbesondere

  • die Regelungen nach Basel III zu Eigenkapitalbasis und Liquiditätsvorschriften im Bankensektor, die unmittelbaren Einfluss auf die Kreditvergabe haben und insbesondere im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen (sog. „KMU“) in den letzten Jahren immer wieder zu Kreditklemmen geführt haben,
  • die Forderung der Offenlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse gem. § 18 KWG und
  • die Mindestanforderungen an das Kreditgeschäft ("MaK") gem. § 25a KWG

Wir verstehen Rating nicht als Last, sondern vielmehr als Chance und Herausforderung.

Das Rating verändert nicht die Qualität Ihres Unternehmens. Aber es ist ein günstiger Anlass, sich auch einmal analytisch mit dem eigenen Unternehmen auseinander zu setzen.

Ratingreport

Unser Ratingreport bietet Ihnen die optimale Möglichkeit zur Vorbereitung auf ein Kreditgespräch. Stärken und Schwächen im Bezug auf Bilanzrelationen und Rendite-Situation werden schnell ersichtlich und können durch entsprechende Vorbereitung sicher argumentiert werden.

Der Ratingreport ist:

  • Information über die Insolvenz-Wahrscheinlichkeit der letzten Jahre,
  • Ermittlung eines Krisensignalwertes nach der Initiative Finanzstandort Deutschland (kurz „IFD“),
  • eine Kurzanalyse zur Erfolgs-, Finanz- und Vermögenslage Ihres Unternehmens,
  • Information über ausgewählte Kennzahlen zur Unternehmenslage,
  • eine Aufbereitung Ihrer Daten aus der Sicht der jeweiligen Bank,
  • eine Kurzdarstellung qualitativer Faktoren und
  • aufbereitete, aussagekräftige und grafisch ansprechende Analyse.

Anlass zur Erstellung eines Ratingreports muss nicht unbedingt ein Kreditgespräch bei einer Bank sein. Sie können ihn auch ideal als internes Unternehmensreporting sehen. Setzen Sie ihn beispielsweise als Basis gegenüber Gesellschaftern, für das Controlling oder für die Unternehmenssteuerung ein.
 

 
 Zum öffnen oder download des Reports im PDF-Format bitte auf das Icon klicken.

Zum öffnen oder download des Reports im PDF-Format bitte auf das Icon klicken.

 

Unternehmensanalyse

Sollte der reine Ratingreport nicht ausreichen, so bieten wir auch eine umfassende Unternehmensanalyse an. Sie bildet das ideale Produkt, um einen fundamentalen Überblick über die Erfolgs-, Vermögens- und Finanzlage Ihres Unternehmens zu erhalten.

Folgende Bestandteile weist eine Unternehmensanalyse auf:

  • Analyse der wirtschaftlichen Lage
  • Bilanz- und GuV-Abweichungsanalyse zum Vorjahr
  • Kennzahlenanalyse von Bilanz und GuV
  • Kapitalflussrechnung nach dem HFA 1/95
  • Kapitalflussrechnung nach dem DRS (Deutscher Rechnungslegungsstandard)
  • Grafische Aufbereitung und Darstellung von Standardauswertungen
  • Erstellung einer PowerPoint Präsentation zur wirtschaftlichen Lage
  • Informationen über die Insolvenz-Wahrscheinlichkeit der letzten Jahre
  • Ermittlung des Krisensignalwertes nach der Initiative Finanzstandort Deutschland (kurz „IFD“)
  • ausführlicher Bericht zur wirtschaftlichen Lage
  • Unterstützung bei der Vorbereitung auf ein Rating
  • Analyse aus der Sicht von sechs deutschen Kreditinstituten
  • Online-Übermittlung von Abschlussdaten an deutsche Kreditinstitute
  • Ratingreport Banken