Unternehmensnachfolge

Alleine 700.000 Betriebe stehen in den nächsten Jahren vor einem Generationswechsel, von denen allerdings 200.000 den Wechsel ohne Nachfolger planen müssen.

In solchen Fällen bleibt nur der Verkauf an einen Dritten. Trotzdem scheitern etwa zwei Drittel aller geplanten Betriebsübernahmen.

Ein Unternehmer muss sich darüber im Klaren sein, dass er ohne eine geeignete Nachfolgestrategie nicht nur den geschaffenen Wert des Unternehmens auf das Spiel setzt, sondern darüber hinaus auch seine persönliche finanzielle Sicherheit riskiert.

Eine nicht geklärte Nachfolge ist negativ für das Rating und kann sich bei der Kreditvergabe und -verlängerung zum k.o.-Kriterium entwickeln.

Um Ihnen noch umfassendere Beratungsleistungen im Bereich der Unternehmensnachfolge bieten zu können, legte Robert Eisel im Juli 2008 die Prüfung zum "Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)" ab.